Start » Aktuelles » 1.Mannschaft » Wichtiger Drei-Punkte-Sieg

Wichtiger Drei-Punkte-Sieg

5:0 gegen Viktoria Resse am Ende standesgemäß

Am Ende fielen die Tore wie reife Früchte. Doch die Wacker-Ernte hätte deutlich üppiger ausfallen können, gab es doch Chancen in Hülle und Fülle.

Drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft holte unser SVWO im Heimspiel in der ERIN-Kampfbahn gegen Viktoria Resse (16.). Denn auch der Verfolger aus Dortmund, der TuS Bövinghausen, gewann standesgemäß gegen den Tabellenletzten Langenbochum mit 7:1. Damit bleibt es an der Tabellenspitze weiter spannend.

Die Gäste aus Gelsenkirchen, die mit vielen Verletzungssorgen anreisten, versuchten Wacker schon früh anzulaufen. Unser Team brauchte einige Zeit, um richtig in Schwung zu kommen. Trainer Aytac Uzunoglu hatte mit der Aufstellung von Marius Nolte (Titelbild rechts) den richtigen Riecher. Unser Abwehrspezialist spielte für den im Urlaub weilenden Marius Hoffmann und erzielte auch ein Tor. Nach einem Eckball in der 24. Minute bekam Resse den Ball nicht hinten heraus. Marius Nolte nutzte die Unsortiertheit aus und erzielte das 1:0.

Wacker konnte das Spiel jetzt immer weiter in die Hälfte der Gäste verlagern und hatte mehr Platz im Spielaufbau. In der 30. Minute allerdings musste Trainer Aytac Uzunoglu schon das erste Mal wechseln. Christian Mengert musste verletzt den Platz verlassen. Für ihn kam Lukas Kubiak. Das Trainerteam kann bei Ausfällen immer wieder Spieler mit sehr guter Qualität einwechseln. Bei Lukas Kubiak war schon beim Aufwärmen zu erkennen, dass er richtig Lust hatte, zu spielen. Und er machte seine Sache sehr gut.

Auch beim zweiten Tor des Tages konnte sich wieder ein Abwehrspieler in die Torschützenliste eintragen. Innenverteidiger Dirk Jasmund (Titelbild links) erzielte in der 35. Minute das 2:0. Vor der Pause hätte durchaus noch ein Tor fallen können, doch Wacker hatte kein Glück im Abschluss.

In der zweiten Hälfte dauerte es erst, bis Wacker wieder mehr Zug zum Tor hatte. Robin Frankes Jubel in der 67. Minute hielt leider nur kurz an. Sein Schuss aus 18 Metern landete zwar im Tor, doch Schiedsrichter Julian Hahn entschied auf Abseits.

Auch in Halbzeit zwei erspielte sich unser Team wieder gute Chancen, doch der Ball wollte auch hier nicht hinter die Linie. In den letzten 10 Minuten funktionierte es dann aber doch noch gegen die wegen einer Roten Karte dezimierten Resser. Aufgrund eines Handspiels der Viktoria im Sechzehner entschied Schiedsrichter Julian Hahn auf Elfmeter. Diesen verwandelte Marc Schröter sicher zum 3:0 (83.).

Bereits vier Minuten später war es wieder ein Handspiel, das zum Elfmeter führte. Diesmal trat Robin Franke als Schütze an. Unsere Nummer 21 erhöhte in der 86. Minute auf 4:0. Kevin Pflanz, der viele wichtige Wege machte, traf dann in der 89. Minute zum 5:0 Endstand.

Mit nun 50 Punkten und einem Torverhältnis von 51:14 belegt Wacker den 1. Tabellenplatz mit sieben Punkten Vorsprung auf den TuS Bövinghausen.

Am kommenden Sonntag (15. März) trifft der SVWO im nächsten Heimspiel auf die DJK Wattenscheid (13). Anstoß ist um 15 Uhr.

Unser Fotograf hatte bereits vor dem Spiel eine Ahnung: 5:0

Klarer Sieg für SVWO II

In der Kreisliga B gewann das Team von Trainer Christian Heyn deutlich mit 7:2 gegen Arminia Sodingen. Die Tore erzielten Tim Schulz, Ken Schulz (5) und Maximilian Maull. Unser Team belegt mit 32 Punkten den 7. Tabellenplatz. (FV/STV)