Start » Aktuelles » Allgemein » Wacker trauert um Klaus Kozitzki

Wacker trauert um Klaus Kozitzki

Wenn man Klaus Kozitzki (Foto: rechts) auf der ERIN-Kampfbahn oder im Vereinsheim begegnete, traf man immer auf einen freundlichen und zuvorkommenden Mitarbeiter, der sich seit 2018 ehrenamtlich für unseren Verein engagierte.

Besonders in der Meister-Saison 2019/20 verstärkte Klaus das Team rund um Kassierer Uwe Banach (Foto: links) und Platzwart Dennis Pradella. Bei den Heimspielen verkaufte er die Eintrittskarten und war für Gäste somit die erste Ansprechperson auf der Kampfbahn.

Besonders engagierte sich Klaus für den reibungslosen Ablauf im Vereinsheim. Beim Ausschank war er freundlich und zuvorkommend, den Gästen immer zugewandt.

Wir danken Klaus Kozitzki für seine für den Verein geleistete wertvolle ehrenamtliche Arbeit. Klaus wurde nur 49 Jahre alt. Er verstarb plötzlich und unerwartet. Der SV Wacker trauert mit seiner Familie und wird ihn in bester Erinnerung behalten. (FV/STV)