» » » Wacker spielstark bei Firtinaspor Herne

Wacker spielstark bei Firtinaspor Herne

Der Ruf, eine spielstarke Mannschaft zu sein, eilte unserem Team zu Beginn der Landesligasaison voraus. Beim heutigen Auswärtsspiel bei Firtinaspor Herne konnte man sehen warum. Die Wanne-Eickeler hatten der Wackeraner Spielstärke eigentlich nichts entgegenzusetzen und kamen zu genau zwei Chancen im gesamten Spiel. Pech für Wacker, dass Firtinaspor eine davon kurz nach der Halbzeit zum 1:1 nutzte. Vom rechten Starfraumeck traf Erdal Bastürk flach ins rechte Toreck. Unser gut aufgelegter Torwart David Scholka konnte sich noch so weit strecken, diesen Ball erreichte er nicht. Fast völlig identisch war die zweite Chance für Firtinaspor aus ähnlicher Situation. Den platzierten Schuss währte David Scholka mit einer Klasseparade ab.

Zu Beginn des Spiels tasteten sich beide Mannschaften etwa 20 Minuten ab und das Spielgeschehen fand im Mittelfeld statt. Ein Schuss von Elvis Shala aus 20 Metern Entfernung zum Tor war sozusagen der Spielöffner. Von nun an kam Wacker immer besser in die Partie und hatte gute Chancen in Führung zu gehen. Bei einem der vielen Eckstöße köpfte Elvis Shala den Ball nur knapp über das Tor.

Nach einem Foul an Serhat Can entschied das souveräne Schiedsrichtergespann um Raphael Blome auf Freistoß. Der hereingebrachte Ball von Elvis Shala wurde von Seiten Firtinaspors wieder aus der Gefahrenzone geköpftt, kam aber sofort wieder in den Sechzehner herein. Die daraus entstehende Chance ließ sich Sascha Schröder nicht nehmen und vollendete sie zum 1:0 in der 45. Minute. Mittelfeldspieler Schröder avanciert mittlerweise zum Goalgetter. Drei der bisherigen fünf Landesligatreffer hat er bisher erzielt. Den heutigen hatte er bereits vor Spielbeginn angekündigt. Der Führungstreffer war hochverdient, denn Wacker überzeugte mit spielerischen Elementen, einem klaren Aufbau von hinten heraus und einem aufmerksamen Torwart.

In der Pause machte Hernes Trainer Yasin Kutucu seinem angestauten Ärger Luft und ließ am Spielfeldrand ein wahres Donnerwetter auf seine Elf los. Damit machte er seinem Club alle Ehre, denn Firtina bedeutet übersetzt Donnerwetter.

Nach der Pause nutzten die Hausherren eine kleine Lücke in der Wackeraner Abwehr aus und trafen durch Erdal Bastürk in der 50. Minute eher überraschend zum 1:1.

Unsere Mannschaft wollte unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen und spielte kontrolliert weiter. Fast hätte Serhat Can den erlösenden Führungstreffer erzielt, als er den Ball im Strafraum direkt aus der Luft annahm und verwertete. Einzig die Unterlatte war noch im Weg. Das wäre das Tor des Monats geworden! Weitere Chancen folgten noch, doch es blieb beim 1:1, auf das die Mannschaft von Aytac Uzunoglu und Steffen Golob im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die SpVgg Horsthausen aufbauen kann. (FV)

Aufstellung: David Scholka (TW), Cedric Köppen (22. Stefan Kitowski), Bastian Fritsch, Marius Hoffmann, Sascha Schröder (84. Nico Bothe), Julian Ucles Martinez, Elvis Shala, David Queder, Maik Bothe, Robin Franke (45+1 Nick Hubner), Serhat Can

Zuschauer: 200     

Einlauf auf das Spielfeld an der Emscherstraße – In der Landesliga üblich ist das Team aus Schiedsrichter und  zwei Linienrichtern.
Spieler- und Schiedsrichterbegrüßung vor dem Anpfiff

Maik Bothe sucht vor dem Einwurf eine Anspielstation