» » » Wacker on Top mit 1:0!

Wacker on Top mit 1:0!

Erste Niederlage in Obercastrop für Dortmunder Spitzenteam vor 300 Zuschauern

Nico Brehm erzielt das spielentscheidende Tor zum 1:0 (86.) nach Zauberpass von Dirk Jasmund.

Das war ein ganz hartes Stück Arbeit. Zu Gast am heutigen Sonntag war mit dem Kirchhörder SC das bis dato erfolgreichste Team der Landesliga 3 Westfalen, das ohne jegliche Niederlage aus der Nachbarstadt anreiste. Trainer Aytac Uzunoglu bestätigte dies nach der Partie, indem er auf die enorme Spielstärke der Dortmunder hinwies und feststellte: „Das war der bisher stärkste Gegner, gegen den wir antreten mussten“. Im Umkehrschluss formulierte bereits vor dem Spiel Kirchhördes Coach Sascha Rammel, selbst einst Profi bei Borussia Dortmund: „Wenn uns eine Mannschaft schlagen kann, dann Wacker. Einer von uns beiden wir Meister“.

Und das stand heute auch perspektivisch auf dem Prüfstand. Bei einer weniger gespielten Partie der Dortmunder und einem Zähler mehr für Wacker war das Ergebnis richtungsweisend. Durch den knappen, aber nicht unverdienten 1:0-Sieg des SVWO beträgt der Vorsprung nun bereits 4 Zähler. Wacker ist damit alleiniger Spitzenreiter der Landesliga 3. Auch wenn Kirchhörde ein Spiel weniger absolviert hat, da in der Landesliga 3 nur 17 Teams antreten und der spielfreie Sonntag für den SV Wacker noch ansteht, können die Dortmunder dann nicht aus eigener Kraft am Team von Trainer Aytac Uzunoglu, Co-Trainer Steffen Golob und Torwarttrainer David Menke vorbeiziehen.

Aytac Uzunoglu schickte bei tollem Fußballwetter und 21 Grad Außentemperatur seine Elf im gewohnten 4-2-3-1-System auf das Spielfeld. Alle Spieler zeigten mit dem Anpfiff eine Klasse-Leistung gegen einen Gegner, der in der Liga bis dato noch kein Spiel verloren hatte und dies auch deutlich machte.

Für unseren SVWO ging die Partie gut los. Mit zwei Chancen direkt nach dem Anstoß setzte Wacker frühe Nadelstiche und hätte bereits in der ersten Minute in Führung gehen können.

Kirchhörde lief in der Folge früh an, um den Wacker-Spielfluss zu unterbrechen. Eine Partie auf Augenhöhe, in der beide Teams ihre Top-Form zeigten!

Die Abwehr um Dirk Jasmund, Jürgen Duah, David Queder und Moritz Budde ließ kaum etwas zu und agierte sattelfest. Alle gefährlichen Angriffe der Kirchhörder wurden sofort unterbrochen.

Im Mittelfeld war Julian Ucles Martinez der Dreh- und Angelpunkt. Mit seiner Ballsicherheit und Zweikampfstärke hielt er den Gegner in Schach. Stefan Kitowski, Martin Kapitza, Kevin Pflanz und Robin Franke zeigten ebenfalls eine starke Leistung. Alle vier Mittelfeldspieler waren an den Angriffen immer beteiligt, die immer mehr zunahmen.

Elvis Shala war alleinige Spitze im Aufgebot, machte Meter um Meter und hatte gute Möglichkeiten. Mit seinen Läufen in die Tiefe hatte es der Gegner schwer. Nur mit dem Abseits stand er auf dem Kriegsfuß.

Dass die Bank eine echte Alternative ist, zeigte sich auch in diesem Spiel wieder. Wird ein Spieler ausgewechselt, bedeutet das keinen Qualitätsverlust. Im Gegenteil!

Marius Hoffmann gewann einige sehr wichtige Zweikämpfe, Sven Ricke war mit seiner Schnelligkeit immer zur Stelle, Marc Schröter machte die Bälle vorne fest und Nico Brehm erzielte das Tor des Tages in der 86. Minute (Titelbild). Er überwand den Kirchhörder Keeper technisch brillant aus dem Lauf heraus im Strafraum von der linken Seite. Innenverteidiger Dirk Jasmund hatte ihn zuvor mit einem Pass über den gesamten Platz in Szene gesetzt. Der Jubel bei Spielern, Coaches, Betreuern und 300 Zuschauern war riesig!

Im Tor konnten sich seine Mitspieler auf David Scholka verlassen. Eine echte Bank! Unser Keeper hatte seine Vorderleute immer im Blick und konnte die Bälle schnell weiterleiten. Ein immer mitspielender Torhüter mit enormer Übersicht und der Gabe, im entscheidenden Moment immer an der richtigen Stelle zu sein! Beim gefährlichsten Angriff der Gäste war er im unteren linken Eck fantastisch zur Stelle.

Am Mittwoch (16. Oktober) geht es bereits im Krombacher-Kreispokal weiter. Dann trifft der SV Wacker Obercastrop auf Victoria Habinghorst (Kreisliga B). Gespielt wird um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz Wewelingstraße.

Das nächste Spiel in der Landesliga findet beim starken Aufsteiger SV Wanne 1911 am Sonntag (20. Oktober) statt. Anstoß ist um 15 Uhr.

Die beiden Trainer Aytac Uzunoglu (links) und Sascha Rammel beim fachlichen Austausch vor dem Spiel

Nico Brehm trifft im nächsten Moment zum spielentscheidenden 1:0.

Das Pflegeteam Pectus präsentiert: Das Kultbild der Woche – die Null muss stehen mit Marius Hoffmann (links) und David Scholka. Torverhältnis aktuell: 24:6!

Wer live nicht dabeisein konnte, für den gibt es hier das Spiel als Video-Stream. Das entscheidende Tor fällt in der 86. Minute. 

Hier gibt es die Zusammenfassung der Partie auf RUHRKICK.TV.

SVWO II gewinnt gegen SF Habinghorst/Dingen

Das Team von Trainer Christian Heyn gewinnt in der Kreisliga B mit 2:1 gegen die SF Habinghorst/Dingen. Torschützen waren Ken Schulz (6.) und Murat Uguz (74.). Damit kletterte unsere 2. auf Tabellenplatz 5.

SVWO III verliert gegen die SF Habinghorst/Dingen II

Unsere 3. Mannschaft verlor das letzte Spiel am heutigen Tage mit einem Torreichen 4:6 gegen die SF Habinhgorst/Dingen II. Torschützen waren Sivarthanan Sivakumar (43.), Pascal Wittke (75.) und Tanju Dalkilinc (77.). Zum zwischenzeitlichen 2:3 gibt es keine Angaben über den Torschützen. (FV/STV)