» » » Wacker holt Punkt bei Wiescherhöfen und klettert in der Tabelle

Wacker holt Punkt bei Wiescherhöfen und klettert in der Tabelle

Torjäger Elvis Shala schwer verletzt

1:1 trennten sich TuS Wiescherhöfen und SV Wacker am Ende. Zwei fulminante Weitschüsse sorgten für das Ergebnis. Wacker jedoch hätte drei Punkte mitnehmen müssen, so überlegen agierte das Uzunoglu-Team in der zweiten Hälfte.

Serhat Can brachte unser Team in der 68. Minute mit einem feinen Kabinettstückchen in Führung. Eine Bogenlampe aus der Wacker-Hälfte heraus pflückte er technisch herausragend in Höhe der Mittellinie aus der Luft, zog unwiderstehlich mit dem Ball am Fuß in Richtung Wiescherhöfener Strafraum und zog aus 25 Metern ab. Wie an der Schnur gezogen schlug der Ball unhaltbar im rechten oberen Toreck ein. Der Jubel des gesamten Teams und der mitgereisten Wacker-Fans war riesig!

Von diesem Zeitpunkt an agierte Wacker souverän. Die Hammer hatten keine nennenswerte Chance und alle warteten auf den Schlusspfiff. Dann kam es wieder einmal so, wie es im Fußball kommt und wie es den SVWO in dieser Saison immer wieder trifft. Nach einer einzigen missglückten Abwehraktion in der 90. Minute nahm der Hammer Jannis Ritter ebenfalls aus 25 Metern Maß. Der Ball senkte sich unhaltbar für unseren ansonsten sicheren Schlussmann David Scholka in die Maschen. Eine riesige Enttäuschung!

Nichtsdestotrotz kletterte unser Team weiter nach oben und rangiert nun auf Tabellenplatz 12.

Ganz bitter bezahlen musste Wacker den Auswärtspunkt mit einer schweren Verletzung von Elvis Shala. Während einer Strafraumszene wollte der Torjäger zu einem Kopfball ausholen und bekam dabei unglücklich einen Fuß des Gegners ins Gesicht. Elvis Shala musste daraufhin blutüberströmt ausgewechselt werden und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wir wünschen Elvis Shala auf diesem Wege allerbeste Genesung!

Einen besonderen Service hatte der Verein für Spieler, Trainerstab, Betreuer und Anhänger eingerichtet. Man reiste gemeinsam mit dem Bus an.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 4. November in der heimischen ERIN-Kampfbahn gegen die DJK Wattenscheid statt. Aufgrund der Zeitumstellung ist der Anstoß bereits um 14.30 Uhr.

Das Schiedsrichtergespann um Dominik Doht macht auch in diesem Spiel einen guten Job. In dem umkämpften Spiel kam er ohne Gelb aus. Hier hat Linienrichter Robin Muschiol direkt an der Eckfahne alles im Blick.

Wie immer kämpferisches Vorbild mit der Nummer 24 ist Andre Pape.

Bange Momente auf der Wacker-Bank: Nach dem Foul an Elvis Shala ist Physiotherapeut Frederic Meinert (im Hintergrund) wie immer schnell zur Stelle.

Ziemlich kalt war es diesmal auf der Wacker-Bank. Das gute Spiel in der zweiten Hälfte sorgte dann für innere Erwärmung.

Blick auf den Platz an der Weilandstraße

Direkt nach dem Spiel gab es eine Top-Rückmeldung durch den Trainer an das Team.

Wacker II gewinnt in Herne

Für unsere 2. Mannschaft war es eine erfolgreiche Auswärtsfahrt in die Nachbarstadt Herne. Bei der DJK Falkenhorst Herne II siegte das Team von Christian Heyn mit 3:1.

Torschützen: 0:1 Myron Dretakis (22.), 1:1 Sebastian Teiser (55.), 1:2 Sandro Atzeni (66.), 1:3 Danny Marcel Reinholz (80.)

(FV)