» » » Wacker gewinnt Spitzenspiel 5:0 gegen Langenbochum

Wacker gewinnt Spitzenspiel 5:0 gegen Langenbochum

Im Spitzenspiel gegen den Zweiten der Bezirksliga 9 gewann unsere Mannschaft hochverdient und ungefährdet mit 5:0 gegen Westfalia Langenbochum.

Aytac Uzunoglu machte den Sieg an drei Dingen fest: „Wir haben zweimal den Gegner beobachtet, die Taktik entwickelt und diese mannschaftlich geschlossen umgesetzt“. Dies war auch gut zu erkennen. Das Mittelfeld wurde zugestellt und dadurch das direkte Spiel der Gäste in den Sturm verhindert.

Wacker war von Beginn an gut im Spiel und hatte folgerichtig auch die erste Chance. Der Ball ging jedoch leider an die Latte. Die ersten Spielminuten waren noch gut umkämpft, doch unsere Mannschaft übernahm immer mehr die Kontrolle. Vor allen Dingen bei Ecken kam der Ball immer gefährlich vor das Tor. In der 10. Minute kam es zu einer umstrittenen Situation, da Elvis Shala im Strafraum der Langenbochumer zu Boden gerissen wurde. Der Schiedsrichter entschied aber auf Weiterspielen.

In der 30. Spielminute brachte Sascha Schröder den Ball gefährlich von der linken Seite herein. Der Ball konnte aber noch von Torwart Maximilian Ronneburg von der Linie gekratzt werden.

Langenbochum hatte anschließend durch einen Direktschuss aus 16 Metern eine gute Torchance, der Ball ging aber am Tor vorbei.

In der 34. Minute erkämpfte sich Robin Franke den Ball in der eigenen Hälfte und leitete ihn nach einem sehenswerten Sprint auf Elvis Shala, der zum 1:0 traf. Auch den zweiten Treffer erzielte Elvis Shala aus 16 Metern von der linken Strafraumecke aus.

Nach 56 Spielminuten sahen die Zuschauer einen weiteren guten Angriff unserer Mannschaft. Phil Rosenkranz verlängerte den Ball auf Elvis Shala, dieser wiederum passte zu Stefan Kitowski, der den Ball zu Elvis Shala weiterleitete. Dieser machte seinen Dreierpack perfekt. Kurz nach dem Tor musste Schiedsrichter Yannick Rupert die Spieler wieder zurück in die Kabine schicken, da ihn ein aufziehendes Gewitter zu einer Spielunterbrechung zwang..

Vier Minuten später gelang Phil Rosenkranz in der 60. Minute der Treffer zum 4:0.

Langenbochum versuchte nach diesem Zeitpunkt wieder mehr mitzumachen, doch Wacker behielt alles unter Kontrolle. Der eingewechselte Alexander Wagener konnte sich in der 79. Minute auch in die Torschützenliste zum 5:0 Endstand eintragen. (FV)