» » » Vier Landesligen in Westfalen im Vergleich

Vier Landesligen in Westfalen im Vergleich

eingetragen in: FLVW, Neben dem Platz | 0

Wo steht der SV Wacker nach dem 1. Saisondrittel?

Im Bereich des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) gibt es vier Landesligen, die anteilig die Flächen in Westfalen abbilden und parallel im Spielbetrieb sind.

4 Staffeln in Westfalen                                                        

Die Landesliga Staffel 1 mit 16 Teams ist im Nordosten des Landes beheimatet, eher ländlich geprägt bis nach Bad Oeynhausen und in den Kreis Herford hineinragend.

Die Landesliga Staffel 2 mit ursprünglich 15 Teams deckt den Raum Südwestfalen ab, in der Regel mit Mannschaften aus dem Sauerland und dem Siegerland. Der TuS Erndtedbrück II wurde vom Spielbetrieb zurückgezogen. Somit spielen nur noch 14 Teams in der Staffel.

Die Landesliga Staffel 3 mit dem SV Wacker Obercastrop und insgesamt 17 Teams ist im Ruhrgebiet beheimatet, ergänzt durch den Kreis Unna (IG Bönen-Fußball), die Stadt Kamen (SuS Kaiserau) und die Stadt Werl (SV Hilbeck).

Die Landesliga Staffel 4 hatte ursprünglich 16 Mannschaften aus dem Münsterland, aus dem nördlichen Ruhrgebiet und aus Hamm. Der SC Münster hat sein Team zurückgezogen, sodass aktuell nur 15 Teams in der Staffel 4 spielen.

Größter Aufwand für Spitzenreiter in der Landesliga 3

Unser Team spielt in der größten Staffel 3. Bei 17 Teams sind insgesamt 32 Partien zu spielen und 96 Punkte zu vergeben. In der kleinsten Staffel 2 mit 14 Teams sind es nur 26 Spiele für jeden Club und nur 78 Punkte zu vergeben. Um am Ende on top zu stehen, ist in unserer Staffel 3 mit 18 mehr zu vergebenden Punkten somit ein deutlich größerer Aufwand zu betreiben.

Tabellenführer aller 4 Staffeln nach Punkten gleichauf

Nach nunmehr 11 Spielen steht der SV Wacker mit 27 Punkten auf Platz 1 der Staffel 3. Interessant ist, dass die Spitzenreiter der drei anderen Staffeln ebenfalls jeweils 27 Punkte verbuchen können.

In der Staffel 1 ist das der FC Preußen Espelkamp aus dem Kreis Detmold in Ostwestfalen, in der Staffel 2 die SpVg. Hagen 1911 und in der Staffel 4 der Werner SC.

SV Wacker Obercastrop mit bester Defensive in Gesamtwestfalen

Eine sehr positive Entwicklung ist beim SV Wacker das Defensivverhalten. In den 11 gespielten Partien hat das Team von Aytac Uzunoglu erst 6 Treffer hinnehmen müssen. Das ist der absolute Topwert in allen vier Staffeln und damit in Gesamtwestfalen. Zum Vergleich: Der FC Preußen Espelkamp hat 9 Tore kassiert, die SpVg. Hagen 11 und der Werner SC ebenfalls 11.

FC Preußen Primus bei den Torerfolgen

Bei den Torerfolgen ist der FC Preußen Espelkamp Staffelprimus mit 38 erzielten Treffern. Die SpVg. Hagen kommt auf 29 Tore, der Werner SC auf 26, unser SV Wacker auf 25.

Ein Blick in die Landesliga 3 auf Torerfolge und Gegentore

Auch in der eigenen Staffel hat Wacker die beste Defensive (6 Gegentreffer). Dahinter rangieren der Kirchhörder SC (2.) mit 8 Gegentreffern und der SV Wanne 11 (8.) mit 10 Gegentreffern.

Bei den erzielten Toren steht Wacker (1.) auf Platz 2 mit 25 Treffern. Davor rangiert der Aufsteiger IG Bönen-Fußball (3.) mit 26 Torerfolgen. Der TuS Bövinghausen (5.) hat ebenfalls 25 Treffer erzielt.

Wacker-Torschützen

Ein weiteres Positivum ist die Erkenntnis, dass im Team mittlerweile viele Spieler Tore für den SVWO erzielen können. Die 25 erzielten Treffer verteilen sich auf immerhin 10 Spieler. Hier die Reihenfolge: Sven Ricke (5), Elvis Shala (4), Dirk Jasmund (3), Martin Kapitza (3), Kevin Pflanz (2), Marc Schröter (2), Julian Ucles Martinez (2), Robin Franke (2), Nico Brehm (1) und Serhat Can (1).

Fazit

Die Landesliga Staffel 3 scheint die spielstärkste aller 4 Staffeln zu sein. Wir beziehen uns mit dieser Einschätzung auch auf die Expertise von Fußballexperten in den anderen Staffeln. Eine Prognose wagen wir noch nicht. Tatsache aber ist, dass Wacker zurzeit ganz oben steht. (FV/STV)