Start » Aktuelles » 1.Mannschaft » Training läuft wieder

Training läuft wieder

Organisation nach Hygienerichtlinien ist Voraussetzung

Genauso kniffelig wie im Privat- und Berufsleben sind die Hygiene- und Sicherheitsvorschriften im Fußballsport. Dabei gilt es ständig Neues zu beachten und anzupassen. Vorsitzender Martin Janicki ist täglich damit beschäftigt, das Wacker-Hygienekonzept zu aktualisieren und mit der Stadt Castrop-Rauxel abzustimmen.

Die 1. Mannschaft des SVWO konnte schon letzte Woche in Kleingruppen mit dem Training in der ERIN-Kampfbahn beginnen. Jetzt geht es auch für die weiteren Senioren- und Jugendteams wieder los. Auf den Moment, endlich wieder Fußball spielen zu können, haben alle Kicker des SV Wacker gewartet. Um ein sicheres Training zu gewährleisten, müssen die Hygienerichtlinien beachtet werden.

Die einzelnen Mannschaften werden in Trainingsgruppen aufgeteilt, sodass nicht zu viele Spieler aufeinandertreffen. Ein Trainingsplan wird von den Trainern erstellt. Bei der Anreise zum Trainingsgelände sollte auf Fahrgemeinschaften möglichst verzichtet werden. Das Vereinsgelände darf erst zehn Minuten vor Trainingsbeginn betreten werden. Die Umkleiden und die Duschen bleiben weiterhin geschlossen. Daher sollten die Spieler schon in Sportkleidung zum Training kommen oder sich direkt am Platz umziehen. Der Zugang zu Toiletten und Waschbecken mit Seife ist sichergestellt. Auf dem gesamten Vereinsgelände ist die Mindestabstandsregel von 1,5 Metern einzuhalten. Das Vereinsheim ist geöffnet, darf aber nur mit Mund-und-Nasenschutz sowie der Mindestabstandsregel betreten werden. Der Verzehr von Speisen und Getränken sollte im Freien stattfinden.

Im Trainingsbetrieb dürfen auf jeder Platzhälfte 10 Spieler trainieren. Diese dürfen aber nicht untereinander vermischt werden. Körperkontakt während der Einheiten ist erlaubt.

Das Vereinsgelände darf nur betreten werden, wenn ein eigenes Training stattfindet. Es wird darum gebeten, dass keine Zuschauer anwesend sind. Sofern Unterstützung für die Fußballaktivitäten und/oder Toiletteneinrichtungen erforderlich ist, darf ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter unter Einhaltung der Hygienevorschriften anwesend sein.

Es wird darauf geachtet, dass sich die Spieler vor und nach jeder Trainingseinheit die Hände desinfizieren. Auch die Trainingsmaterialien werden nach jeder Einheit desinfiziert.

Weitere Informationen gibt es hier.

Für Fragen stehen die Trainer und der Vorstand natürlich zur Verfügung. (FV/STV)