Start » Aktuelles » Allgemein » Opti-Run wird neuer Premium-Sponsor des SVWO

Opti-Run wird neuer Premium-Sponsor des SVWO

Der SV Wacker Obercastrop bekommt mit der Firma Opti-Run aus Castrop-Rauxel einen neuen lokalen Premium-Sponsor. Der produzierende Dienstleister aus der Verpackungsindustrie besteht bereits seit 2009 und beschäftigt aktuell 120 Mitarbeiter am Deininghauser Weg in Ickern.

Der Geschäftsführer Almir Ahmetovic war früher selbst Spieler von BW Obercastrop und kehrte nach der Fusion mit Wacker Castrop zum neu gegründeten SVWO zurück, um 2006/07 unter Uwe Esser in der Bezirksliga zu spielen. „Leider hatte ich damals aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr für den Fußball. Aber als ehemaliger Obercastroper bin ich stolz, was der Verein in den vergangenen Jahren erreicht hat“, so Almir Ahmetovic.

Martin Janicki und Ahmetovic kennen sich aus den gemeinsamen Obercastroper Zeiten. „Wir brauchen starke Partner aus Castrop-Rauxel, um das Projekt Westfalenliga fundamental stark auf die Beine stellen zu können“, sagt der Vorsitzende des SVWO. Bei den Gesprächen ging es primär um das Sponsoring, doch die Fans des SV Wacker Obercastrop können sich in der Saison 2020/21 auf einen ganz besonderen Leckerbissen freuen: eine neue, spielstarke dritte Mannschaft.

„Wir brauchen starke Partner aus Castrop-Rauxel, um das Unterfangen Westfalenliga fundamental stark auf die Beine stellen zu können“ – Martin Janicki

Das neue Team besteht fast ausschließlich aus Spielern, die bei Opti-Run arbeiten, und spielte in der vergangenen Saison als dritte Mannschaft für die Victoria Habinghorst und wurde in der Kreisliga C mit 43 Punkten aus 16 Spielen Tabellenerster. Der FLVW hätte das Team am 26. Juni zum Kreisliga-B-Aufsteiger gekürt, doch die Mannschaft möchte in Obercastrop neu anfangen. „Ich möchte nicht auf zwei Hochzeiten tanzen – bei Victoria als Mannschaft, bei Wacker als Partner“, sagt Almir Ahmetovic.

Die Mannschaft entschied sich in einer Besprechung künftig in Obercastrop spielen zu wollen. Almir Ahmetovic nennt die Gründe: „Es macht die Spieler stolz, künftig bei einem Verein zu spielen, der sehr wahrscheinlich in der Westfalenliga aufläuft. Die Jungs haben die vielen Vorteile eines gut strukturierten Vereins gesehen“, so Almir Ahmetovic, der anfügt: „Ein wichtiger Punkt bei der Entscheidungsfindung war definitiv auch der Vorteil der Platzanlage bei Wacker Obercastrop. Das hat die Spieler überzeugt.“

„Es macht die Spieler stolz, künftig bei einem Verein zu spielen, der sehr wahrscheinlich in der Westfalenliga aufläuft“ – Almir Ahmetovic

Das neue Team kommt mit einem 25 Mann starken Kader in die ERIN-Kampfbahn. Trainiert wird die Mannschaft von Amir Hamzic, früherer Profi bei Anzhi Makhachkala in Russland und zudem langjähriger Spieler in der ersten bosnischen Liga, und Sencer Özbek. Der Vorsitzende Martin Janicki stellt aber mit Blick auf die neue Dritte auch klar: „Es soll kein Verein im Verein sein, die Mannschaft soll bei uns integriert werden. Für die Spieler ist es doch ein großer Ansporn, sich mindestens für die zweite Mannschaft, wenn nicht sogar für die erste Mannschaft in den Fokus zu spielen.“

Wieder in der Kreisliga C auflaufen zu müssen, ist für das Team kein Problem, wie Almir Ahmetovic erklärt. Die Mannschaft möchte an die Leistungen aus der vergangenen Saison anknüpfen: „Wir wollen das erneute Jahr in der Kreisliga C wieder voll durchziehen und freuen uns auf den neuen Verein und die neue Anlage. Es ist insgesamt im Team positiv aufgenommen worden.“

Mit einem neuen starken Premium-Sponsor Opti-Run und einer neuen spielstarken Mannschaft geht der SV Wacker Obercastrop in die Saison 2020/21. (MW)

Unser neuer Partner im Internet: www.opti-run.com