» » » Klasse! Wacker am Saisonende auf Platz 5!

Klasse! Wacker am Saisonende auf Platz 5!

Landesligaaufsteiger unter den „Big Five“

Na schau mal einer an! Unser SVWO belegt nach dem 34. und damit letzten Spieltag in der Abschlusstabelle der Landesliga Westfalen 3 den 5. Platz hinter Meister SV Sodingen, Relegationsteam SC Obersprockhövel, FC Frohlinde und Hombrucher SV. Und das als Aufsteiger!

Da kann man dem Team von Trainer Aytac Uzunoglu und Co-Trainer Steffen Golob nur gratulieren. Eine Platzierung, auf der man in der kommenden Landesligasaison allemal prächtig aufbauen kann.

Im abschließenden Heimspiel in der ERIN-Kampfbahn gegen den SSV Buer 07/28 sahen die Zuschauerinnen und Zuschauer insgesamt 9 Tore beider Teams. Wacker allerdings schoss eines mehr.

Bereits nach 19 Minuten lag der Gast aus dem Gelsenkirchen Norden durch Jan Trampe und Mike Rogowski mit 2:0 in Front (11. / 19.) und manch einer der Zuschauer erinnerte sich an die letzten Spiele. Doch es sollte besser kommen, denn der Ehrgeiz unseres Teams wurde geweckt.

Innerhalb von 11 Minuten drehte der SVWO den Spieß um und ging mit 3:2 in Front. Marius Hoffmann (22.), Marcel Herder (24.) und Christian Breitag (30.) waren die Torschützen. Alle drei Tore wurden durch feine Kombinationen herausgespielt, sodass die Abwehrreihe des Teams aus Buer mächtig ins Schwimmen geriet.

Nach der Pause ging es dann wieder ganz schnell und der Gast kam durch Marvin Sell zum nicht erwarteten Ausgleich (48.). Doch abermals schlug Wacker zurück. Elvis Shala erzielte per sehr sicher verwandeltem Foulelfmeter die 4:3-Führung. Abermals Mike Rogowski markierte das 4:4 für den SV, ebenfalls per Elfer (75.).

Großen Jubel gab es in der 78. Minute, nachdem der im Laufe der Saison immer stärker werdende Julian Ucles Martinez zum 5:4-Endstand traf. Den Sieg brachte unser Team dann locker und verdient nach Hause.

Bemerkenswert: Wenn Wacker spielt gibt´s viele Tore. Meistenns klingelt es im Kasten des Gegners. Mit 81 erzielten Treffern ist unser Team der Liga-Primus. Ebenfalls Primus ist Elvis Shala, der sich gemeinsam mit Sven Jubt (Viktoria Resse) die Torjägerkanone teilt. Beide erzielten 22 Treffer in der abgelaufenen Saison.

Feierlich wurde es dann nach dem Spiel, als Vereinsvorsitzender Martin Janicki und Wirtschaftsrat-Chef Christian Rachner das Team beglückwünschten und scheidende Spieler verabschiedeten. Dann gab´s Geschenke.

Weitere Berichte und Fotos in Kürze! (FV)