» » » Halbfinaleinzug perfekt

Halbfinaleinzug perfekt

Wacker gewinnt gegen den Gastgeber SG Castrop mit 3:0

Gut los ging es für unseren SVWO im Viertelfinalspiel der Feld-Stadtmeisterschaft gegen den Gastgeber SG Castrop. Bei bestem Fußballwetter im Stadion an der Bahnhofstraße bekam der SVWO in der 2. Spielminute einen Freistoß aus 25 Meter Torentfernung zugesprochen. Stefan Kitowski brachte den Ball hoch in den Sechzehner hinein und fand Marius Nolte als Abnehmer, der zum frühen 1:0 traf.

Im weiteren Spielverlauf erkämpfte sich Lukas Kubiak den Ball in der Nähe des Sechzehners der SG. Den Schuss konnte Torwart Robin Becker aber noch abwehren.        Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit (24. und 29. Minute) zwei Mal gefährlich vor das Tor von David Scholka. Die Angriffe aber blieben wirkungslos. Praktisch im Gegenzug konnte unsere Mannschaft die Führung ausbauen. Martin Kapitza leitete den Ball zu Sven Ricke weiter, der den Torwart ausguckte und vor der Pause zum 2:0 (30.) traf.

Wacker nutzte in den zweiten 45 Minuten seine Effektivität aus. Denn beide Mannschaften agierten defensiv sehr diszipliniert, sodass es wenig Torchancen gab. Elvis Shala nahm in der 62. Minute den Ball aus der Luft an und lies seinen Gegenspieler mit einer Drehung ins Leere laufen. Den Ball spielte er Sven Ricke in den Lauf, der seinen zweiten Tagestreffer zum 3:0 erzielte.

„Wir haben viel gearbeitet und eine neue Formation ausprobiert. Zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung ist es normal, dass die Spieler noch nicht bei 100 Prozent sind. Wir waren heute sehr effektiv und haben kaum etwas zugelassen.“, äußerte sich Trainer Aytac Uzunoglu nach dem Spiel.

Mit dem Sieg konnte unser Team in das Halbfinale der Feld-Stadtmeisterschaft einziehen. Am kommenden Samstag (13. Juli) trifft die Wacke-Elf um 13 Uhr auf den Sieger der Partie FC Frohlinde gegen Arminia Ickern. (FV)

Lukas Kubiak (weißes Trikot) wird auf der rechten Außenbahn attackiert.

Nico Brehm hat gerade einen Flankenball ins Ziel gebracht.

Sven Ricke (vorne, weißes Trikot) macht einen Doppelpack.

Blick auf das Stadion an der Bahnhofstraße

Lukas Kubiak hat das 2:0 auf dem Fuß, wird aber von SG-Torwart Robin Becker gestoppt.

Publikum vor dem Vereinsheim

Mannschaftsarzt Yuriy Zolotarevskiy macht die Spieler fit für die Partie.

Kevin Pflanz (links) und Justice Agyeman sind bereit für ihren Einsatz.

Marc Schröter macht den Torwart-Trainer, rechts Keeper Christopher Ebeling.

Jeder muss mal ran – in diesem Fall Marius Hoffmann.

Alleine geht´s dann auch.

Trainer Aytac Uzunoglu ist für die Fans immer ansprechbar.

Diese beiden strahlen nach dem Sieg mit der Abendsonne um die Wette: Torwart David Scholka (links), wieder einmal steht die Null, und Marius Hoffmann.

Nico Brehm ist sich sicher: „Dieser Doc hat alles im Griff!“

Beste Laune nach dem Spiel

Trainer Aytac Uzunoglu in der Nachbetrachtung für SVWO.NET

Bester Dinge sind auch Midfielder David Queder (links) und Onur Kocakaya.