» » » Gutes 2:4 gegen den TuS Hordel

Gutes 2:4 gegen den TuS Hordel

Doppeltorschütze Linus Budde

Im dritten Spiel des Cranger-Kirmes-Cup traf Wacker auf den Bochumer Westfalenligisten DJK TuS Hordel. Bei heißen 30 Grad im Schatten pfiff  die Castroper Schiedsrichterin Nadine Westerhoff, die auch Spiele in der Oberliga sowie in der Frauen-Bundesliga leitet, die Partie an. Aytac Uzunoglu musste zwar auf einige Spieler berufsbedingt verzichten, konnte dies aber durch die Größe des Kaders kompensieren.

Wacker hielt, wie auch schon im Spiel gegen die Spvgg Erkenschwick, gut mit und konnte immer wieder Angriffe einleiten. Torwart Stefan Tams vereitelte in der 20. Minute eine Großchance mit einer tollen Parade und einem ganz langen Fuß. Bei weiteren Angriffen der Wackeraner fehlte ein wenig das Timing, was in der jetzigen Vorbereitungsphase nicht wundert.

In der 32. Minute gelang unserem SVWO ein toller Angriff. Sascha Schröder spielte im Sprint den Ball von links außen  zu Linus Budde. Dieser wurde im Strafraum ins Straucheln gebracht, konnte den Ball aber noch zum 1:0 unterbringen. In der letzten Sekunde vor der Halbzeit gelang Hordel aber noch der 1:1-Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff drehte Hordel die Partie zu seinen Gunsten innerhalb von zwei Minuten (50. / 51.) auf 1:3. Trainer Aytac Uzunoglu forderte seine Mannschaft zu mehr Pressen auf. Doch Hordel nutzte erneut seine Möglichkeit und traf zum 1:4 in der 55. Minute. Wacker ließ sich dadurch aber nicht beirren und konnte in der 56. Minute auf 2:4 verkürzen. Wieder war es Linus Budde, der seinen zweiten Tagestreffer erzielte.

Im weiteren Spielverlauf gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Unser Team hatte nach einer Ecke sogar noch die Chance auf ein 3:4.

Leider endet das Turnier für Wacker bereits nach der Gruppenphase, doch es konnten viele gute Erkenntnisse gewonnen werden. Die Mannschaft verkaufte sich gegen die höherklassigen Teams sehr gut.

Im zweiten Spiel der Gruppe A gewann die Spvgg Erkenschwick mit 2:0 gegen den TuS Haltern. Haltern und Erkenschwick ziehen damit ins Halbfinale ein. (FV)      

Taktikplan vor dem Spiel.

Immer mit von der Partie: 1. Kassierer Uwe Banach

Auf dem Weg zur Trinkpause

Blick von der Tribüne auf das Spielfeld im Glück-Auf-Stadion.