» » » Finaleinzug perfekt

Finaleinzug perfekt

Im Halbfinale des Krombacher Kreispokals setzte sich unsere Mannschaft beim SV Wanne 1911 mit 0:1 (0:0) durch und konnte so den Einzug ins Finale perfekt machen. In den letzten fünf Jahren stand unser SVWO dreimal im Endspiel. Das letzte Finalduell im Mai 2017 gegen den SC Westfalia Herne verlor man knapp im Elfmeterschießen mit 7:6. Auch dieses Jahr trifft unsere Mannschaft mit dem DSC Wanne-Eickel auf ein klassenhöheres Team. Die Herner spielen derzeit in der Westfalenliga und setzten sich in ihrem Halbfinalspiel gegen die SpVgg Horsthausen ebenfalls mit 0:1 durch.    

Bei kühlen Temperaturen zeigten die Gastgeber in den ersten Spielminuten ihre derzeit gute Verfassung und brachten ihr präzises Passspiel auf das Feld, ohne jedoch ernsthaft gefährlich zu werden. Der SVWO übernahm nach sieben Minuten das Kommando und erspielte sich einige gute Gelegenheiten. Elvis Shala und Sascha Schröder hatten jeweils das 0:1 auf dem Fuß. Einmal ging der Ball knapp am Tor vorbei, ein anderes Mal rettete der Pfosten und eine Abseitsposition.

Hinten ließ die Abwehr fast nichts zu. Dirk Jasmund, Moritz Budde, Bastian Fritsch, Marius Hoffmann und Neuzugang Yogan Henyelbeth Cordero Astacio gewannen viele Zweikämpfe und nutzen ihr gutes Stellungsspiel, um weitere Angriffe einzuleiten. Trainer Aytac Uzunoglu und Co-Trainer Steffen Golob coachten ihr Team von der Seitenlinie aus erfolgreich nach vorne.    

Einen fragwürdigen Elfmeter der Herner in der 31. Minute parierte Torwart David Scholka im unteren rechten Eck glänzend.

Nach der Pause kam der SV Wanne wie schon zu Beginn der ersten Halbzeit gut in das Spiel. Wieder war es Torwart David Scholka, der den platzierten Schuss eines Herner Stürmers sehenswert parierte.

In der 72. Spielminute hatte Bastian Fritsch die Chance zum 0:1. Den Abpraller brachte er durch mehrfaches energisches Nachsetzen zu Elvis Shala, der den Ball mit dem Kopf haarscharf am linken Pfosten vorbei zur Führung im Tor unterbrachte.

Der SVWO erspielte sich weitere Chancen. Stefan Kitowskis Schuss in der 80. Minute prallte nach einem Pass von Yogan Henyelbeth Cordero Astacio aus dem Mittelfeld gegen die Torlatte.

Über den verdienten Sieg, der nach dem Spiel gefeiert wurde, freuten sich alle Verantwortlichen und die mitgereisten Fans sehr.

Das Finale findet am 16. Mai 2019 statt. Mit etwas Losglück kann es für den SVWO sogar ein Heimspiel werden.

Hier gibt es die Highlights des Spiels bei RUHRKICKTV.

Die Stimmen zum Spiel gibt es hier. (FV)      

Ganz schön was los vor dem Tor der Elfer.

Robin Franke am Boden. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte ging Robin Franke nach Einwirkung des Gegners unsanft zu Boden.

Großer Jubel über den Finaleinzug nach Spielende.

Goalgetter Elvis Shala hat wieder zugeschlagen und das Tor des Tages erzielt.

Immer an der Bande: Geschäftsführer Jürgen Hahn.

Physiotherapie für Torwart Christopher Ebeling

Vor dem Spiel wird Stürmer Elvis Shala mit Tapes fit gemacht.

Bei kalten Temperaturen und Ostwind brauchts warmen Tee, auch für Mannschaftsbetreuer Uwe Banach (links) und Trainer Aytac Uzunoglu.

Equipment für die Aufwärmphase vor dem Spiel.

Abteilung SVWO.NET, rechts Redakteur Felix Vielhaber

Krombacher Kreispokal