» » » Feld-Stadtmeister 2019

Feld-Stadtmeister 2019

Erster Titel der Saison

Im Finale der Feld-Stadtmeisterschaft traf unser SVWO am Sonntagnachmittag auf den A-Ligisten FC Castrop-Rauxel. Wacker agierte in der Anfangsphase des Spiels mit viel Tempo und konnte schnell den ersten Treffer erzielen. David Queder passte von der rechten Seite auf Stefan Kitowski, der Moritz Budde bediente. Unser Kapitän legte für Elvis Shala ab, der aus fünf Metern ins Tor traf.

Das zweite Tor des Tages fiel kurze Zeit später. Stefan Kitowski wurde im Sechzehner zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Elvis Shala verwandelte diesen ins untere rechte Eck zum 2:0. Nach einem Freistoß von Elvis Shala konnte Justice Agyeman per Kopf auf 3:0 erhöhen. Ein sehenswerter Treffer, gewollt und über den Torwart hinweg.

In der zweiten Hälfte konnte das Team von Co-Trainer Steffen Golob, der den im Urlaub weilenden Trainer Aytac Uzunoglu vertrat, das Spiel kontrolliert verwalten. Für den 4:0 Endstand sorgte Kevin Pflanz ebenfalls nach einem Freistoß.

Im Spiel um Platz drei setzte sich Eintracht Ickern mit 3:1 gegen den FC Frohlinde durch. (FV)

Nico Brehm im Sechzehner des FC Castrop-Rauxel

Elvis Shala verwandelt diesen Strafstoß zur 2:0 Führung.

Co-Trainer Steffen Golob (links) und Vorsitzender Martin Janicki

David Queder macht Dampf nach vorne.

Stadtmeisterschaft-Equipment

Alles im Blick im Stadion an der Bahnhofstraße: Co-Trainer Steffen Golob (rechts) und Mannschaftsbetreuer Uwe Banach

Rutschfest

Alexander Wagener „reactivated“ löst Elvis Shala ab, der im Turnier sechs Treffer erzielte.

Der Zweikampf des Tages für Kevin Pflanz (weißes Trikot), hier in den Fängen von „Doc“ Yuriy Zolotarevskiy.

Große Freude nach dem Endspielsieg (v.l.) Kevin Pflanz, Yogan H. Cordero Astacio, Uwe Banach, Martin Janicki, Elvis Shala und David Scholka

„Jawoll!“ Zurück zu alter Kraft: Yogan H. Cordero Astacio (2. v. r.)

Sven Ricke (rechts) freut´s: Stadtmeister!

Der Landesligist hat sich wie erwartet durchgesetzt …

… und freut sich auf die Siegerehrung.

Im Endspiel sehr häufig am Ball und Torschütze mit einem sehenswerten Kopfballtreffer: Justice Agyeman hat den Pokal.

Wieder zu Null! Marius Hoffmann (links), David Scholka (Mitte) und Yuriy Zolotarevskiy mit dem Wanderpokal

Fachleute im Gespräch mit Geschäftsführer Jürgen Hahn (links) und Ehrenvorsitzendem Theo Schürhoff (2. v.l.)

Blick auf das Ernst-Rux-Vereinsheim des Gastgebers SG Castrop, der das Turnier hervorragend organisierte.