» » » Einmal Wacker, immer! Wacker besiegt Tabellenzweiten

Einmal Wacker, immer! Wacker besiegt Tabellenzweiten

Wacker dreht Spiel in Unterzahl gegen den SV Sodingen

Dieses Spiel hatte es in sich. Nach sieben Minuten in Rückstand, nach 35 Minuten in Unterzahl und am Ende das Spiel gedreht. Mit enormer Einsatzfreude schlägt Wacker den Tabellenzweiten aus der Nachbarschaft.

Für das erste Spiel der Rückrunde in der Landesliga 3 Westfalen hatten sich unsere Wackeraner besonders viel vorgenommen. Es sollte richtungsweisend werden. Trotz vieler Spielausfälle in der Vorbereitung wollte das Team von der Karlstraße ein gutes Spiel gegen den SV Sodingen machen.

Das Nachbarschaftsduell gestaltete sich so, wie ein Derby nun mal sein muss. Viele Zweikämpfe und enorme Bereitschaft, das Spiel zu gewinnen. Der SV Sodingen erwischte aber den besseren Start. Nach sieben Minuten nutzte Tugrul Aydin die erste Möglichkeit und überspielte Torwart David Scholka mit einem Heber.

Der Rückstand war natürlich ein herber Schlag ins Kontor und die Mannschaft musste sich erst einmal schütteln. Sodingen stellte zunächst geschickt die Räume zu. Wacker aber konnte das Spiel nach und nach an sich reißen. David Queder erspielte sich nach einem Sprint über den halben Platz eine gute Möglichkeit, bei der sich Torwart David Menke strecken musste, um den Ausgleichstreffer zu verhindern.

Das Spiel war sehr zweikampfbetont und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In einer ruhigeren Phase des Spiels sah Julian Ucles Martinez in der 35. Minute nach einer Tätlichkeit die rote Karte. Dies war natürlich ein erneuter herber Rückschlag und warf das Spiel nun völlig aus dem Konzept.

In der Pause fand Trainer Aytac Uzunoglu die richtigen Worte: „Schnelles Spiel, hoher körperlicher Einsatz, keinen Ball aufgeben, das behagt dem SV nicht.“

Insgesamt 55 Minuten in Unterzahl spielen zu müssen war natürlich keine einfache Aufgabe. Trotzdem glaubte das Team weiter an sich und übernahm auch das Spielgeschehen. Viele Zweikämpfe wurden gewonnen und nach Ballgewinn rückten alle Spieler schnell nach vorne.

Robin Franke sah nach Ballgewinn den im freien Raum stehenden Sascha Schröder und bediente ihn. Dieser scheiterte mit einem kapitalen Flachschuss am Pfosten.

Der Ausgleichstreffer in der 65. Minute durch Christian Breitag war nun völlig verdient. Sascha Schröder brachte den Ball von der linken Seite scharf herein und fand Christian Breitag als Abnehmer zum 1:1.

Jetzt war noch alles drin. Sodingens Kräfte ließen trotz Überzahl nach. Bei Wacker hatten alle Spieler Topkondition und den unbedingten Willen, das Spiel noch zu drehen. Aytac Uzunoglu und Steffen Golob forcierten den Einsatz ihres Teams lautstark von der Seitenlinie aus. Coaching in Emotion!

In der Nachspielzeit war es dann endlich soweit. Der Jubel über das Tor von Linus Budde war dem Hörensagen nach bis in die Castroper Innenstadt zu vernehmen. Sodingens Abwehr konnte die Situation im eigenen Starfraum nicht klären. Dies nutzte unsere Nummer 18 aus und drückte den Ball über die Linie.

Durch den Sieg rückt Wacker mit nun 23 Punkten und Platz 9 in die obere Tabellenhälfte, weiterhin mit den meisten Treffern der Landesliga 3.

Dem Spitzenreiter FC Frohlinde leistete unser Team mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten Nachbarschaftshilfe. Der FC verlor sein Auswärtsspiel beim VfL Kemminghausen, der wieder mit dem Kevin-Großkreutz-Effekt auf dem Platz war, zwar mit 0:1, bleibt aber weiterhin auf Platz 1.

Am 20. Spieltag (Sonntag, 17.02., 15.15 Uhr, Sportplatz am Gretelweg in Dortmund) tritt unser Team bei den Kemminghausenern an und will es natürlich besser machen.

Christian Breitag, der Torschütze zum 1:1-Ausgleich, beim Einwurf.

Immer als Team unterwegs und alles im Blick: Trainer Aytac Uzunoglu (links) und Co-Trainer Steffen Golob.

Die Torschützen: Linus Budde (links) und Christian Breitag

Marcel Herder dehnt sich kurz vor seiner Einwechslung. Die Rasanz des Spiels ist im Hintergrund zu erahnen.

SVWO-Net-Redakteur Felix Vielhaber im Gespräch mit dem verletzten Goalgetter Elvis Shala (rechts). Shala wird nach seinem Handbruch in Kürze wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

Zweite gewinnt Testspiel gegen Viktoria Resse II

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Testspiel gegen Viktoria Resse II auf heimischen Platz mit 2:0 durch Tore von Andre Pape (53.) und Ken Schulz (77.). (FV)