» » » „Das war ein Landesligaspiel auf sehr, sehr hohem Niveau“ – Interview mit Trainer Aytac Uzunoglu

„Das war ein Landesligaspiel auf sehr, sehr hohem Niveau“ – Interview mit Trainer Aytac Uzunoglu

Am 10. Spieltag der Landesliga 3 traf das Team von Trainer Aytac Uzunoglu auf den Kirchhörder SC. Ein echtes Topspiel zwischen dem Tabellenführer SV Wacker Obercastrop und dem zweitplatzierten KSC! Wir haben mit unserem Coach über die Partie gesprochen.

Redaktion: „Wie zufrieden bist du mit dem Spiel deiner Mannschaft?“

„Generell finde ich das 1:0 nicht unverdient. Das war ein Landesligaspiel auf sehr, sehr hohem Niveau. Spielerisch wurde die Partie im Vergleich zu letzter Woche (Anm. d. Red. gegen den TuS Bövinghausen) noch einmal getoppt. Die technische Qualität dieses Spiels war noch einmal höher. Zwei Mannschaften, die wirklich Fußball spielen wollten, die einen Plan hatten und die Gas gegeben haben. Am Ende war es dann aber auch so wie gegen Bövinghausen. Die Mannschaft, die weniger Fehler macht, die waren am Ende wir.“

Redaktion: „Gleich zu Beginn des Spiels hätte es schon 1:0 stehen können. Ist der Sieg aufgrund der Chancen aus deiner Sicht verdient?“

„Wir hatten aus dem Spiel heraus drei sehr gute Möglichkeiten und haben daraus kein Tor gemacht. Der Gegner hatte eine gute Möglichkeit, bei der David Scholka parieren musste. Ich finde aufgrund des Chancenverhältnisses, dass der Sieg nicht unverdient war.“

Redaktion: Ist der Matchplan, den ihr euch überlegt habt, komplett aufgegangen?“

„Die Jungs haben kämpferisch und läuferisch eine überragende Leistung gezeigt. Wir waren komplett da. Taktisch haben wir die Dinge umgesetzt, die wir uns für dieses Spiel vorgenommen haben. Am Ende ist die Freude natürlich groß. Auch, wenn man erst kurz vor Schluss das Tor macht. Der Gegner hat dann keine Zeit mehr, sich umzustellen und auf das 1:1 zu gehen.“

Redaktion: „War das der stärkste Gegner bisher?“

„Ja, ich würde sagen, das war der beste Gegner.“ (FV/STV)