» » » 9. Spiel in Folge ohne Niederlage

9. Spiel in Folge ohne Niederlage

Wacker holt verdienten Punkt bei DJK Wattenscheid

Am 30. Spieltag der Landesliga 3 trafen zwei Mannschaften aufeinander, bei denen die Formkurve jeweils steil nach oben zeigt. Der SV Wacker Obercastrop kam mit acht ungeschlagenen Spielen im Gepäck auf den Kunstrasenplatz „Am Stadtgarten“. Mit drei Siegen in Folge konnte Wattenscheid ebenfalls eine positive Bilanz vorweisen.

101 Fans sahen in der Anfangsphase einen guten Start beider Klubs. Sowohl unser SVWO als auch Wattenscheid hatten Chancen in Führung zu gehen. Ein Freistoß aus 18 Metern bescherte jedoch den Gastgebern das 1:0 in der 19. Minute. Luca Cedric Uslaub verwandelte direkt.

Wacker spielte aber konzentriert weiter und vertraute auf die eigene offensive Stärke. Nach einem Eckball durch Stefan Kitowski von der linken Seite aus brachte David Stefan Queder den Ball in der 26. Minute im Tor zum 1:1 unter.

Von nun an konnte unsere Mannschaft das Spiel mehr an sich reißen. Die präzisen lang gespielten Bälle aus der Abwehr heraus leiteten weitere gute Möglichkeiten ein.

Nach dem Seitenwechsel konnte Robin Franke den Ball in der eigenen Hälfte erobern und diesen schnell auf Elvis Shala weiterleiten. Dieser wiederum bediente Stefan Kitowski, dessen Schuss aber noch geklärt werden konnte.

Den nächsten Angriff leitete Moritz Budde ein, der den Ball auf der linken Außenbahn zu Elvis Shala brachte. Die präzise Hereingabe nutzte Stefan Kitowski mit einem feinen Trick zum 1:2 nach 56 Minuten.

In der Folge versuchte Wattenscheid alles, um den Ausgleich zu erzielen. Die Gastgeber hatten jedoch Glück, dass unsere Mannschaft ihre Top-Chancen nicht nutzte.

Der 2:2 Ausgleichstreffer fiel in der 89. Minute durch Marvin Beimborn. Wacker bekam den Ball nicht hinten raus und musste den späten Gegentreffer hinnehmen.

Letztendlich war es aber ein gerechtes Unentschieden, befand Trainer Aytac Uzunoglu nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag (5. Mai 15.15 Uhr) trifft der SVWO in der ERIN-Kampfbahn auf den neuen Tabellenführer SC Obersprockhövel, der den FC Frohlinde nach dessen Heimniederlage gegen Viktoria Resse ablöste. Somit kann unser Team beim Rennen um den Landesligatitel noch ordentlich mitmischen. Das sind beste Voraussetzungen, um gleichzeitig die Spannung für das am 16. Mai anstehende Pokalfinale gegen den Westfalenligisten DSC Wanne-Eickel aufrechtzuerhalten. (FV)

21 gegen 21: Robin Franke (rechts) kann viele Bälle im Mittelfeld erobern.
Elvis Shala wird auf der linken Außenbahn von Moritz Budde eingesetzt, …
… flankt präzise auf Stefan Kitowski in den Strafraum, …

… der nach seinem Treffer von seinen Teamkameraden beglückwünscht wird.
Kapitän Moritz Budde setzt sich im Wattenscheider Sechzehner durch.
Mächtig was los vor dem Wattenscheider Tor