» » » 7:1-Sieg gegen Hammer Spvg in der Höhe verdient

7:1-Sieg gegen Hammer Spvg in der Höhe verdient

 

Am 11. Spieltag konnte der SVWO drei wichtige Punkte zu Hause in der ERIN-Kampfbahn behalten. Im Spiel gegen die Hammer Spvg. II war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Treffer fiel. Das Tor zum 1:0 leitete Christian Breitag ein, der den freistehenden Robin Franke auf der rechten Außenbahn bediente. Dieser wiederum flankte in der 6. Minute auf Sascha Schröder, der dann aus der Strafraummitte den Führungstreffer erzielte.

Unser Team agierte nun etwas abwartender und überließ Hamm den Ball, um im entscheidenden Moment zuzuschlagen. So einen Moment nutzte Sascha Schröder aus, um mit einer kurz gespielten Ecke Moritz Budde zu bedienen. Dieser traf dann in der 15. Minute zum 2:0.

Im weiteren Spielverlauf erspielte sich das Team von Aytac Uzunoglu und Steffen Golob noch einige Chancen, die aber ungenutzt blieben. Julian Ucles Martinez´ Schuss nach 38 Minuten touchierte die Latte. Kurz vor der Pause verwandelte der wieder genesene Dirk Jasmund einen Strafstoß zum 3:0 (41.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zu ihrer ersten Chance, der Ball ging aber über das Tor von David Scholka. Wacker hatte aber sofort wieder mehr Zug zum Tor. Andre Pape spielte aus dem Mittelfeld auf den einlaufenden Sascha Schröder. Den anschließenden Schuss parierte Torwart Erich Giesbrecht zur Ecke. Nach dem Eckstoß landete der zweite Ball bei Robin Franke, der mit einem platzierten Schuss in der 51. Minute zum 4:0 traf.

Auch der Treffer zum 5:0 fiel nach einer Ecke. Diesmal war Marius Hoffmann zur Stelle (65.). Bereits eine Minute später konnten die Wackeraner erneut jubeln. Mit einem Kopfball brachte Bastian Fritsch den Ball zum 6:0 im Tor unter.

Hamm nutzte in der 69. Minute eine kleine Unaufmerksamkeit der Wackeraner aus. Serhad Seyfu Llah Gün bekam nach einem zu kurz gespielten Ball auf David Scholka den Fuß dazwischen und nutzte die Gelegenheit zum 1:6 aus.

Den Schlusspunkt setzte Mike Bednarek mit dem Tor zum 7:1. Wie beim vorher gefallenen Gegentreffer nutzte auch er einen zu kurz gespielten Abstoß aus und traf in der 76. Minute.

Trainer Aytac Uzunoglu gab am heutigen Nachmittag einigen Spielern mehr Einsatzzeit als bisher, um den Kader auch in der Breite zu fordern.

Durch den Sieg ist Wacker nun mit 12 Punkten auf Tabellenplatz 13 vorgerückt.

Nächsten Sonntag ist unser Team beim TuS 1910 Wiescherhöfen zu Gast. Das Spiel findet in der Wielandstraße 41 in Hamm statt. (FV)          

Der Treffer zum 2:0

Den Elfmeter zum 3:0 kurz vor der Pause verwandelte Dirk Jasmund sicher.

Die meisten Zweikämpfe konnte Christian Breitag für sich entscheiden. Co-Trainer Steffen Golob hat alles im Blick.
Kurz vor der Einwechslung gibt Trainer Aytac Uzunoglu Linus Budde noch taktische Anweisungen mit.
Von der Ersatzbank aus hatten die Spieler alles im Blick, hier der Langzeitverletzte Radule Lekic (Mitte) und Bastian Fritsch (rechts) nach seiner Auswechslung nach ausgezeichneter Leistung.
Fangsicher und immer auf dem Posten sind Wackers Torhüter David Scholka und Christopher Ebeling. Da darf das richtige Equipment nicht fehlen.