» » » 7 von 9 zum Saisonstart

7 von 9 zum Saisonstart

Unsere drei Seniorenmannschaften sind heute erfolgreich in die Saison gestartet. Bei drei Heimspielen konnten 7 von 9 Punkten zuhause behalten werden.

Den Anfang hat unsere Dritte gemacht. Bereits um 11.00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie gegen Victoria Habinghorst II an. Als er abpfiff stand es 2:2 und beide Mannschaften teilten sich die Punkte. Und doch fühlt es sich für die Mannschaft von Rene Jaschowez ein bisschen wie eine Niederlage an, hatte man im Spielverlauf doch die eine oder andere Möglichkeit das Match für sich zu entscheiden. Die Tore schossen aber zunächst die Habinghorster. Erst wurde ein zurecht gegebener Elfmeter in der 24. Minute zum 0:1 verwandelt. Das 1:1 erzielte ebenfalls ein Spieler der Victoria mit einem Eigentor. Manuel König brachte dann unsere Mannschaft in der 44.Minute mit 2:1 in Front. Der Ausgleich fiel in der 75.Minute.

Unsere 2.Mannschaft hatten ebenfalls Victoria Habinghorst zu Gast. Hier konnte in einem teilweise zerfahrenen Spiel der erste Dreier des Tages eingefahren werden. Bereits in der 6.Minute konnte Denny Kremer, der just zu dieser Saison vom Sportplatz an der Wartburgstrasse zu uns zurück gewechselt war, nach schöner Vorarbeit von Marko Kraschewski das Leder zum 1:0 über die Torlinie buchsieren. Die Gäste waren aber nicht lange beeindruckt und erzielten in der 21.Minute das 1:1. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang der Mannschaft von Trainer Christian Heyn und Co-Trainer Brahim Amghar durch Sandro Atzeni die erneute Führung. Weitere Tore sollten in der zweiten Halbzeit nicht mehr fallen und so blieben die Punkte zwei, drei und vier ebenfalls in der Erin-Kampfbahn.

Spannend bis zur letzten Minute machte es unsere 1.Mannschaft im Spiel gegen FC/JS Hillerheide. Auf das frühe Gegentor in der 11.Minute nach einer Ecke und offensichtlichen Unstimmigkeiten in der Zuordnung konnte man in der 15.Minute mit dem ersten Tor  von Alex Wagener antworten. Zuvor hatte sich Niko Kresic stark durchgesetzt und mustergültig für seinen Sturmpartner aufgelegt. Weitere Möglichkeiten konnte die Köhler-Elf in der erste Hälfte nicht in des Gegners Tor unterbringen. Die Chancen dazu waren da. Alex Wagener bekam am 5er den Ball vom Hinterkopf des Gegenspielers mustergültig aufgelegt, war aber anscheinend selbst zu überrascht um dieses Geschenk anzunehmen und schob den Ball links am Tor vorbei.
In der 55.Minute machte es unser Neuzugang vom Lüner SV besser. Eingeleitet von Stefan Kitowski erzielte Alex Wagener das 2:1, das Spiel war gedreht. Dem FC/JS Hillerheide war anschließend viel daran gelegen doch noch zählbares mit nach Recklinghausen zu nehmen und so sah sich unsere 1.Mannschaft phasenweise weit in die eigene Hälfte gedrängt. David Scholka, der die ein oder andere brenzlige Situation zu entschärfen hatte, musste am heutigen Tag aber nicht nochmal hinter sich greifen. Die Nervenstärke der Mannschaft wurde heute belohnt und so blieben auch die Punkte fünf, sechs und sieben bei uns.

So darf es gern weiter gehen.