» » » 6:3-Auswärtssieg bei Mühlhausen-Uelzen

6:3-Auswärtssieg bei Mühlhausen-Uelzen

Am 32. Spieltag der Landesliga 3 reiste unser Team zum abstiegsgefährdeten SSV Mühlhausen-Uelzen. Die Mannschaft aus Unna war zu Beginn der Partie sehr engagiert und kam mit dem ersten Torschuss in der 9. Minute zum 1:0. Philipp Hoffmann nutzte einen verlängerten Kopfball zum Führungstreffer.

Wacker war von dort an hellwach und konnte mit sehr gutem Kombinationsspiel die Kette der Gastgeber in Bewegung bringen. Der dritte Weitschuss brachte dann den verdienten Ausgleichstreffer. Yogan Henyelbeth Cordero Astacio traf in der 19. Spielminute zum 1:1.

Nun wollte unsere Mannschaft den Führungstreffer erzielen und lies nicht nach. Es war wieder ein Weitschuss, diesmal von Serhat Can, der das 1:2 besiegelte (24.).

Stefan Kitowski passte in der 28. Minute auf den an der linken Seite wartenden Yogan Henyelbeth Cordero Astacio, der Moritz Budde bediente. Die scharf hereingegebene Flanke währte Michael Prothmann ins eigene Tor zum 1:3 ab.

Durch Abstimmungsprobleme in der Wackeraner-Abwehr konnte Julian Ucles Martinez nur noch in Bedrängung den Ball mit dem Kopf erreichen. Dieser landete unglücklich zum 2:3 im eigenen Kasten (34.).

Auf der Gegenseite erspielte sich das Team von Aytac Uzunoglu aber erneut eine Chance. Julian Ucles Martinez Schuss ging aber an die Latte. Der Zwei-Tore-Abstand konnte aber wieder hergestellt werden. Serhat Can zog unnachahmlich aus 25 Metern zum 2:4 ab (44.).

Eine torreiche erste Halbzeit versprach viel Spannung, die auch in der zweiten Hälfte hoch blieb.

Die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel erneut zum Anschlusstreffer. Einen Steilpass nutzte David Bernsdorf zum 3:4 in der 48. Spielminute.

Mühlhausen setzte jetzt natürlich alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Wacker lauerte auf Konter, aus denen sich Chancen ergaben, die aber nicht genutzt werden konnten. So blieb es bis zur 85. Minute spannend.

Kapitän Moritz Budde kam nach einer Ecke Mühlhausens an den Ball und setzte zum Sprint über den halben Platz an. Vorne bediente er mit einem schönen Pass den eingewechselten Elvis Shala, der zur Erleichterung aller Wackeraner zum 3:5 traf.

Bereits zwei Minuten später steckte Julian Ucles Martinez den Ball im Mittelfeld erneut zu Elvis Shala durch, der die Führung auf 3:6 ausbaute.

Am Ende hätte es auch 3:7 stehen können, als Linus Budde frei auf Torwart Robin Mesewinkel-Risse zulaufend durch einen Wadenkrampf gepeinigt genau auf diesen prallte. Kurz danach pfiff Schiedsrichter Vadim Gitlehn die Partie ab.

Wacker steht mit nun 46 Punkten auf Tabellenrang sechs. Tabellenplatz fünf und vier sind aber mit nur einem Punkt Abstand in greifbarer Nähe.

Zur Lage in der Liga        

Im Titelkampf bleibt es weiter spannend. Spitzenreiter SC Obersprockhövel (57 Punkte) kam beim SV Brackel nicht über ein 1:1 heraus. Verfolger FC Frohlinde verlor sein Heimspiel gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen mit 0:2 und rangiert auf Platz drei mit 54 Punkten. Der SV Sodingen ist wohl trotz eines spielfreien Sonntags der Gewinner dieses Spieltags. Die Herner belegen den zweiten Platz mit 56 Punkten.

Der VfB Günnigfeld (17. Platz, 20 Punkte) steht neben der zurückgezogenen Mannschaft der Hammer SpVg II als erster Absteiger fest.

Die Sekunde vor dem zwischenzeitlichen 1:3: Gleich schlägt der Ball hinter dem SSV-Torwart ein.

Innenverteidiger Dirk Jasmund (vorne) hält es hinten nicht aus und fungiert in dieser Szene als Mittelstürmer.
Serhat Can trifft aus 25 Metern zum 2:4.

Bärenstark ist wieder einmal Julian Ucles Martinez. Hier zieht er ab – Lattentreffer!
Julian Ucles Martinez zum zweiten und erneut im gegnerischen Strafraum.

Kapitän Moritz Budde beim Einwurf, rechts Trainer Aytac Uzunoglu

Wirkt wie ein Duell: Serhat Can (links) und Heim-Torwart Robin Mesewinkel-Risse (33.).

Trainer Aytac Uzunoglu (rechts) gibt Elvis Shala die Richtung vor. Dieser lässt sich das nicht zweimal sagen und trifft zweimal. Mit 20 Treffern ist er der beste Torschütze der Landesliga 3.

Die Medien sind immer dabei.

Nach dem Spiel: Mittelfeldregisseur Serhat Can (links) und Yogan Henyelbeth Cordero Astacio (Mitte)

Gute Laune herrscht nach dem Schlusspfiff bei Trainer Aytac Uzunoglu (links) und Teambetreuer Uwe Banach.
Wacker-Equipment

Aufwärmphase vor dem Spiel

Blick auf das Sportgelände des SSV Mühlhausen-Uelzen in Unna.

 

SVWO II gewinnt bei der DJK Elpeshof

Auch unsere zweite Mannschaft konnte mit viel geschossenen Toren und drei Punkten im Gepäck die Rückreise antreten. Das Team von Christian Heyn gewann mit 4:7 bei der DJK Elpeshof durch Tore von Sandro Atzeni, Joshua Stammers und Ken Schulz (5). (FV)