» » » 5:0-Heimsieg gegen Viktoria Resse

5:0-Heimsieg gegen Viktoria Resse

Siegesserie hält weiter an

Auch beim vierten Sieg in Folge zeigte Wacker eine starke Mannschaftsleistung. Nach kurzem Abtasten verlegte sich das Spiel über die ganze Halbzeit in die Hälfte der Viktoria, die ihrem Namen heute wenig Ehre machte. Durch gute Pässe in die Spitze entfachte Wacker viel Gefahr. Julian Ucles Martinez setzte mit einer Körperdrehung im Mittelfeld Stefan Kitowski in Szene, dessen Schuss auf das Tor etwas zu hoch angesetzt war. Auch das Eckenverhältnis spiegelte das Chancenplus für Wacker wieder. In der 14. Minute köpfte Dirk Jasmund unser Team nach einem Eckball von Stefan Kitowski mit 1:0 in Führung.

Durch eine kompakte Verteidigung ließ die Mannschaft von Aytac Uzunoglu kaum etwas zu. Den Treffer zum 2:0 guckte sich Elvis Shala ganz genau aus und brachte den Ball gekonnt im Tor unter (32.). Bereits vier Minuten später war es erneut Elvis Shala, der zum 3:0 traf. Damit hat er in dieser Saison schon 16 Tore erzielt, die meisten in der Liga. Vor der Pause hatte Wacker noch gute Möglichkeiten ein weiteres Tor zu erzielen. Es blieb aber bei der 3:0-Pausenführung.

In den zweiten 45 Minuten verteidigte Viktoria Resse etwas höher stehend, konnte aber keine Gefahr erzeugen. Die mitgereisten Gästefans unterstützten ihr Team aus Gelsenkirchen aber dennoch mit Trommel und Gesängen tatkräftig.

Nach 65 Minuten brachte Elvis Shala den Ball hoch in den Sechzehner des Gegners  und fand Dirk Jasmund, der aus hohem Tempo einen Flugkopfball ansetzte. Dieser ging aber knapp links am Tor vorbei.

Einen Freistoß aus 16 Metern direkt vor der Strafraumgrenze aus zentraler Position entschärfte SVWO-Keeper Christopher Ebeling, der sich mit David Scholka von Spiel zu Spiel im Tor abwechselt.

Der eingewechselte Linus Budde legte nach einem Sprint den Ball auf Elvis Shala ab, der wiederum Serhat Can in der Mitte des Sechzehners bediente. Dieser erzielte den Treffer zum 4:0 (75.).

Kurz vor dem Schlusspfiff leitete Kapitän Moritz Budde einen Angriff ein, den Serhat Can zum 5:0-Endstand in der 87. Minute nutzte.

Durch den Sieg kann sich Wacker im oberen Tabellendrittel festsetzen und belegt weiterhin den 6. Rang mit nunmehr 35 Punkten.

Nächsten Sonntag geht es im Auswärtsspiel  beim SuS Kaiserau um weitere Punkte.

Julian Ucles Martinez lenkte im Mittelfeld das Wackeraner Spiel.
Serhat Can (Nummer 30) erzielte zwei Tore.
Schrecksekunde – in der 1. Halbzeit prallte Elvis Shala mit seinem Oberkörper ungebremst gegen die Spielbande. Nach kurzer Behandlung konnte er aber weiterspielen.
Trainer Aytac Uzunoglu gab die Richtung vor.
Einlauf der beiden Mannschaften
Begrüßung auf dem Spielfeld

Stefan Richert ist am Spielfeldrand immer für das Team im Einsatz.

Wacker II verliert Derby gegen Schwerin II

Im kleinen Derby gegen die Zweitvertretung der SpVg Schwerin konnte die Mannschaft von Christian Heyn die drei Punkte leider nicht in der ERIN-Kampfbahn behalten. Trotz der 2:1-Pausenführung (Tore Andre Pape und Thomas Korn) verlor man am Ende mit 2:5. (FV)